Geld verdienen Bitcoin
Neues

Erfahrungsbericht Tradingstarter.de – Geld verdienen mit Trading

Gameduell

Das Internet wimmelt von Versprechungen, schnell reich zu werden oder sich mit nur wenigen Stunden Arbeit in der Woche ein gutes Monatseinkommen zu sichern. Nicht alle davon sind unbedingt immer seriös und bei manchen steckt hinter dem anfänglichen „Verdienst“ einfach nur ein Schneeballsystem, das bald in sich zusammenfällt. Auch das Angebot unter Tradingstarter.de verspricht, den Käufer schnell und leicht zum Millionär zu machen, für mich ein Grund, mir das Angebot einmal anzusehen.

Tradingstarter.de – Geht das wirklich? Aus 1.000 Euro eine Million zu machen?

Der Text auf der Willkommensseite von Tradingstarter.de wirkt vielversprechend. Der Inhaber, Frederic Ebner, erklärt, er wäre Banker gewesen und würde sein Wissen nun in Form eines Video-Kurses weitergeben. Mit diesem Kurs-Paket wären sogar Anfänger im Trading innerhalb weniger Tage oder Wochen in der Lage, ein Monatseinkommen von über 6.000 Euro zu erzielen – etwas, das mir bisher nicht gelungen war.

Ich hatte zwar schon einige Erfahrung im Handel mit Aktien und Ähnlichem, aber wirklich hohe Gewinne hatte ich bei meinem geringen Einsatz nicht erzielt. Das auf der Homepage verlinkte Werbevideo verspricht, aus 1.000 Euro erst 10.000, dann 100.000 und schließlich eine Million zu machen. Das passte ausgezeichnet zu meinen Ideen, also entschied ich mich, das Risiko einzugehen und den Kurs zu kaufen.

Geld verdienen mit Trading – Das Starterpaket: Basis-Infos für jedermann

Das Starterpaket selber ist recht umfangreich mit mehr als fünf Stunden Lehrvideos, die auch einem absoluten Laien gut erklären, wie Börsencharts zu lesen sind, wie man Trends erkennt und welche Möglichkeiten es im Trading gibt. Für jemanden, der nicht ganz neu in diesem Geschäft ist, ist allerdings vieles schon bekannt, und sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten an die entsprechenden Informationen zu kommen, zum Beispiel über Fachbücher.

Die Videos machen es aber einfach und bequem, sind also keine Fehlinvestition. Ich habe allerdings davon abgesehen, irgendwelche Zusatzangebote oder Zusatztools zu kaufen, mich interessierte nur der Kurs an sich. Aus diesem Grund kann auch über das restliche Angebot nichts sagen.

Jetzt geht’s los: Demo-Konten und „echtes“ Geld

Einen Tipp für alle, die wirklich blutige Anfänger im Trading sind: Nicht gleich mit „echtem“ Geld beginnen, sondern erst mit einem Demo-Konto üben, üben, üben. Denn auch wenn die Tipps von Tradingstarter.de sehr hilfreich sind und gut erklären, das Gefühl für die Entwicklungen und Trends auf den Märkten muss sich erst entwickeln.

Das Demo-Konto bewahrt einem dabei vor tatsächlichem Schaden, nicht immer liegt man richtig. Nachdem ich dies schon wusste, hatte ich mir also einen Account eingerichtet und begonnen, anhand des Kurses meine Trades abzuwickeln. Leider stellte sich heraus, dass ich nicht besonders geschickt dabei bin, sodass ich es bei der Demo-Version belassen habe – dies liegt aber nicht am Kurs von Tradingstarter.de, sondern ist wohl unter Anfängerfehler zu verbuchen.

Kleines Manko: Tradingstarter – Praxistipps und gesamtwirtschaftliche Situation

TradingstarterMöglicherweise wäre mir ein Umstieg ins reale Traden leichter gefallen, wenn der Video-Kurs mehr praktische Tipps und Tricks für schwierige Situationen enthielte. Vielleicht stecken diese auch ein einem der Zusatzangebote, die ich nicht genutzt hatte, das kann ich nicht beurteilen.

Ein zweiter Kritikpunkt ist aus meiner Sicht die fehlende Berücksichtigung der gesamtwirtschaftlichen Situation. Für mich war dies kein Problem, da ich mich ohnehin laufend über die aktuellen Entwicklungen auf den verschiedenen Märkten informiere und diese miteinbezogen habe. Für einen absoluten Anfänger auf diesem Gebiet wäre vielleicht zumindest ein Hinweis wünschenswert, dass es an dieser Stelle noch andere, relevante Informationen gibt, die im Kurs nicht behandelt werden.

Geld verdienen mit Trading |Fazit:

Nach meinen Erfahrungen mit Aktien und Co wusste ich um das Risiko, das mit Trading einher geht, und entschied mich im Endeffekt dagegen. Allerdings ist dies eine Frage der Logik: Wo große Gewinne locken, können auch große Verluste auftreten. Diese Überlegung wird im Kurs nicht angestellt – das sollte man bereits im Voraus für sich selbst geklärt haben.

Meine Entscheidung hat daher nichts mit dem Kurs von Tradingstarter.de zu tun. Hier fühlte ich mich mit den Erklärungen der verschiedenen Dinge und dem vermittelten Basiswissen gut aufgehoben, auch wenn ich manches davon schon wusste. Wer sich für Trading interessiert und bisher keine Erfahrungen damit gemacht hat, findet bei Tradingstarter.de somit eine gut aufbereitete Informationsquelle, die mit dem nötigen Wissen versorgt. Um das Üben mit einem Demo-Konto kommt allerdings keiner herum – und Millionär über Nacht bleibt weiterhin ein Werbeversprechen. Mit etwas Glück ist es aber sicherlich möglich, mit der angesprochenen Methode Gewinne einzufahren.

Jetzt bei tradingstarter.de anmelden & durchstarten

Andrej

Hallo, mein Name ist Andrej Bensack. Ich verdiene seit Anfang 2004 mein Geld im Internet. Auf diesem Blog berichte ich über Einnahmemöglichkeiten sowie meine Interessen rund um das Thema Online Geld verdienen wie z.B Affiliate-Marketing, SEO, Bloggen und Social Media. PS: Ich bin leidenschaftlicher „Internet Junkie“ und diese Website ist primär ein kleiner Spaß meinerseits.
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Search