Geld verdienen Bitcoin
Neues

Selbstgemachtes verkaufen – So funktioniert es!

Gameduell

Wer ein kreatives Hobby hat und zum Beispiel gerne näht, strickt oder bastelt, der hat die Möglichkeit sich ein Nebeneinkommen oder sogar Haupteinkommen mit dieser Leidenschaft aufzubauen. Ich erkläre dir, wie du Schritt für Schritt selbstgemachtes verkaufen kannst und natürlich worauf du sonst noch achten solltest.

Selbstgemachtes verkaufen – Worauf achten?

Es gibt wichtige Aspekte die vor dem Beginn beachtet werden sollten, damit es im nachhinein keine Probleme gibt.

  • Preise richtig kalkulieren: Viele Anfänger machen oft den Fehler, dass Sie ihre Produkte zu günstig verkaufen. Oft kommt der Gedanke hoch: “Mein Preis ist sowieso nicht soviel Wert”, doch das ist ein Irrtum. Du solltest also deine Preise richtig kalkulieren und die Produkte nicht für weniger verkaufen als Sie Wert sind!
  • Produkt: Das A und O ist natürlich dein Produkt. Das Produkt sollte qualitativ hochwertig sein und den Kunde zu 100% zufrieden stellen. Wenn dein Produkt soweit gut ist, dann gibt es zusätzlich noch wichtige Dinge die beim Verkauf beachtet werden müssen. Dazu gehört die ausführliche Produktbeschreibung, Shop-Beschreibung, hochwertige Fotos.
  • Rechtliches: Ich möchte keine Beratung geben was die rechtlichen Aspekte beim verkaufen von selbstgemachten gibt, aber ich weiß welche Dinge dazu gehören. Wenn du Umsätze machst, musst du ein Gewerbe bzw. zumindest ein Kleingewerbe anmelden und Steuern zahlen. Dazu kommt das Verbraucherrecht, Gewährleistung & Haftung und vieles mehr, ich empfehle dir diesen Artikel durchzulesen bevor du startest.
  • Marketing: Damit du richtig erfolgreich dein selbstgemachtes verkaufen kannst, sollte auch die Vermarktung deiner Produkte nicht außer acht gelassen werden. Zwar hast du bei DaWanda eine gute Reichweite, jedoch ist die Konkurrenz meist so groß, dass du noch selbst Marketing-Aktionen starten solltest. Dazu gehört z.B eine eigene Facebook-Fanpage, Werbeanzeigen bei Google-Adwords, eigenen Blog, Werbung direkt auf DaWanda schalten. Es gibt unzählige Werbemöglichkeiten!

Wo am besten selbstgemachtes verkaufen?

Es gibt mehrere Wege seine selbstgemachten Produkte zu verkaufen, am besten funktioniert es über das Internet. Es ist die einfachste und schnellste Methode, denn du brauchst kein Ladengeschäft, musst keine Miete zahlen und sparst dir damit eine Menge Geld, welches du am Anfang sicherlich gut gebrauchen kannst.

Folgende Möglichkeiten hast du um dein selbstgemachtes zu verkaufen:

  1. Über dein eigenen Online-Shop – Diese Variante empfehle ich nur Leuten, die entweder technisch affin sind und keine Probleme haben ein Online-Shop selbst aufzubauen oder Leuten die einen Dienstleister beauftragen den Shop zu erstellen. Beides kostet eine Menge Zeit und/oder Geld, weshalb ich Anfänger zu erst über Variante 2 starten sollten. Zu dem kommt noch die Aufgabe mit seinem Online-Shop gute Rankings in Google zu haben um Besucher zu generieren, das ist für Anfänger auch keine leichte Sache!
  2. Über eine Internet-Plattform – Mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Plattformen bei denen du selbstgemachtes verkaufen kannst. Die bekannteste ist DaWanda, es geht sehr einfach und schnell seine Produkte auf der Plattform zu veröffentlichen. Der einzigste Nachteil im Vergleich zum Online-Shop ist, dass DaWanda eine kleine Gebühr und 5% Provision auf jeden Verkauf verlangt. Doch die Reichweite bei DaWanda ist dafür sehr groß!

In 2 Schritten sofort selbstgemachtes verkaufen – DaWanda Erfahrungen

  1. Im ersten Schritt musst du nach deiner Registrierung bei DaWanda deinen Shop erstellen. Zuerst solltest du angeben ob du ein privater oder gewerblicher Verkäufer bist. Anschließend folgt noch der Shop-Name, Kurzprofil, Shop-Beschreibung, Shop-Web-Adresse, Zahlungsmethoden sowie rechtliche Dinge wie das Impressum und die AGB deines Shops.

selbstgemachtes verkaufen - shop dawanda erstellen

2. Im zweiten Schritt stellst du dein erstes Produkt ein. Dazu gehört der Titel, eine ausführliche Produktbeschreibung (Mindestens 300 Wörter wird empfohlen), Produktbilder (hochwertig), Preis und Verfügbarkeit, Versand und Widerruf und die Einstellbedingungen. Anschließend kannst du die Produktvorschau anschauen ob dir alles gefällt, wenn das der Fall ist dann veröffentliche das Prodult.

selbstgemachtes verkaufen produkt einstellen

Selbstgemachtes verkaufen – Erfahrungen

Wie du sehen kannst, ist es recht viel was beim verkaufen von selbstgemachten Produkten beachtet werden muss. Oft stellen sich die Leute alles so einfach vor. Die eine Sache ist das produzieren des Produktes, doch die ganz andere Sache ist der Verkauf.

Um ein Produkt oft zu verkaufen, musst du entweder für Werbung bezahlen oder aber sehr sehr gute Suchmaschinenoptimierung betreiben. Ganz ohne Kapital wird es schwer, auch wenn es nicht viel ist, ein kleines finanzielles Polster solltest du mitbringen.

Wenn du selbstgemachtes verkaufen willst, dann überdenke die ganze Sache und plane alles Schritt für Schritt. Du solltest dich intensiv jeden Tag damit beschäftigen, damit du erfolgreich wirst und damit Geld verdienen kannst! Hier kannst Du dich GRATIS zum Thema Selbstständigkeit im DIY – Bereich informieren.

Jetzt bei dawanda.de anmelden & durchstarten

Avatar

Hallo, mein Name ist Alexander. Ich verdiene seit Anfang 2011 mein Geld im Internet. Auf diesem Blog berichte ich über Einnahmemöglichkeiten, Ideen sowie meine Interessen rund um das Thema Online Geld verdienen wie z.B Affiliate-Marketing, Bloggen, Reviews, Social Media und vieles mehr...
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Search