Geld verdienen Bitcoin
Neues

So analysieren sie Ihre Werbemittel richtig

Werbung soll Zuschauer dazu ermutigen, bestimmte und messbare Maßnahmen zu ergreifen. Es ist eine effektive Methode, um die Öffentlichkeit dazu zu verleiten, zahlende Kunden Ihres Unternehmens zu werden. Zu den gängigen Werbeformen zählen Fernseh- und Rundfunkwerbung, Printwerbung in Zeitungen und Zeitschriften sowie Online-Werbung.

Unabhängig davon, für welches Medium Sie sich entscheiden, muss für jede Anzeige eine Handlungsaufforderung vorhanden sein. Sobald die Werbekampagne beginnt, addieren Sie die Anzahl der Personen, die die gewünschte Aktion ausführen. Wenn viele Leute aktiv werden, zeigt die Anzeige einen großen Einfluss auf das Kundenverhalten.

1. Erfolgskennzahlen und positives Kundenverhalten

Zu den gebräuchlichen Messgrößen gehört die Messung der Anzahl der während einer Werbekampagne getätigten Neukäufe oder der erhöhten Zugriffe auf ein Geschäft. Wenn Ihre Werbekampagne beginnt, addieren Sie einfach die Anzahl der Personen, die genau das tun, was Sie möchten. Wenn eine Ihrer Messdaten beispielsweise “die Anzahl der Neukäufe” ist, addieren Sie die Anzahl der Personen, die während der Laufzeit Ihrer Kampagne einen Kauf getätigt haben.

2. Eindeutige Call-to-Actions

Stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeigen einen eindeutigen Aufruf zum Handeln enthalten. Zu den üblichen Handlungsaufforderungen gehören “Jetzt anrufen”, “Besuchen Sie unsere Website” oder “Jetzt kaufen und 10% Rabatt mit diesem Gutscheincode erhalten”. Stellen Sie sicher, dass die Handlungsaufforderung gut sichtbar oben in der Anzeige platziert ist. Zeitkritische Werbeaktionen wie “Nur heute 10% Rabatt!” ermutigen Besucher, sofort zu handeln.

3. Nachverfolgung einrichten

Verfolgen Sie die Anzahl der Personen, die den Aufruf zum Handeln annehmen. Wenn Sie möchten, dass sie “jetzt anrufen”, verwenden Sie eine eindeutige Telefonnummer, die Sie nachverfolgen können. Wenn Sie möchten, dass sie Ihre Website besuchen, verwenden Sie eine eindeutige URL, damit Sie verfolgen können, wie viele Besucher die Anzeige gesehen haben. Sollen Kunden mithilfe eines Rabattcodes einen Einkauf tätigen, legen Sie den Code eindeutig für die Anzeige fest. Verwenden Sie beispielsweise AD1PROMO, AD2PROMO, AD3PROMO. Sie können dann die Anzahl der Personen addieren, die jeden Promo-Code verwendet haben.

4. Verkaufsberichte sichten

Überprüfen Sie Ihre Verkaufsberichte aus dem Vorjahr und notieren Sie die Anzahl der Leads oder Verkäufe, die Sie im letzten Jahr zur gleichen Zeit erzielt haben. Achten Sie zu Beginn der Werbekampagne auf eine Erhöhung der Anzahl der Leads oder Verkäufe. Aufwärtstrends weisen darauf hin, dass sich Ihre Anzeigen positiv auf die Kunden auswirken.

5. Return-on-Investment ermitteln

Analysieren Sie den Return-on-Investment, den Sie mit der Kampagne erzielen. So erfahren Sie, wie viel die Schaltung jeder Kampagne gekostet hat und wie viel Gewinn Sie daraus gemacht haben. Wenn Sie mehr eingenommen als ausgegeben haben, ist die Kampagne ein Erfolg und es lohnt sich, diese zu wiederholen.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Andrej

Hallo, mein Name ist Andrej Bensack. Ich verdiene seit Anfang 2004 mein Geld im Internet. Auf diesem Blog berichte ich über Einnahmemöglichkeiten sowie meine Interessen rund um das Thema Online Geld verdienen wie z.B Affiliate-Marketing, SEO, Bloggen und Social Media. PS: Ich bin leidenschaftlicher „Internet Junkie“ und diese Website ist primär ein kleiner Spaß meinerseits.
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Search