Online Geld verdienen
Neues

Mit Spenden online Geld verdienen

Produkttester werden

Euros sammeln für gute Produkte oder Informationen

Ist mal wieder Ebbe in der Haushaltskasse? Reicht das Budget nicht für den wohlverdienten Urlaub? Im Internet gibt es etliche Möglichkeiten für einen ansehnlichen Nebenverdienst.

Doch von einer Geldquelle wissen viele gar nichts: Mit Spenden online Geld verdienen. Damit sind keine Blut- und Samenspenden gemeint oder gar Spendenbetrug. Vielmehr geht es um kostenlose Angebote auf der eigenen Website, für die der User via Spendenbutton einen kleinen Betrag stiftet.

Euros sammeln für gute Produkte oder Informationen durch freiwillige Spenden – das ist durchaus möglich, lässt sich einfach umsetzen und erfordert wenig Zeitaufwand. Welche Chancen bietet diese Verdienstmöglichkeit? Wie funktioniert die Methode? Wie lege ich los?

Geld automatisch aufs Bankkonto mit gratis Software oder Ratgeber-eBooks

Die Option, mit Spenden Geld zu verdienen, hat sind insbesondere bei Softwareentwicklern bewährt, die ihre Open-Source-Programme kostenlos anbieten und Benutzer bitten, ihre Arbeit mit einer Spende zu unterstützen. Möglich sind anonyme Spenden oder öffentliche, die in Sponsoren-Grafiken angezeigt werden.

Mit den freiwilligen Gegenleistungen sichern sich viele Entwickler ihre Unabhängigkeit, um die Anwendungen weiter zu verbreiten und zu optimieren. Wer ein interessantes Open-Source-Projekt am Start hat, kann einen gut sichtbaren Spendenbutton auf der Homepage einbinden und die freiwilligen Zuwendungen direkt aufs Bankkonto fließen lassen.

Diese Methode ist natürlich auch auf andere Bereiche übertragbar. So lassen sich mit Ratgeber-eBooks am PC, Laptop, Tablet oder Smartphone ebenfalls Spenden generieren. Studierende, Hausfrauen, Rentner, Existenzgründer – jeder kann Informationen in digitaler Form über das Netz verbreiten und seine Bekanntheit erhöhen.

Gratis-Informationen und gute Ratschläge sind heiß begehrt, vom Modernisierungsratgeber bis zum Hunderatgeber. Es gibt etliche Leser, die für hilfreiche Auskünfte ein paar Euro locker machen. Wer mit Spenden Geld verdienen will, sollte darüber nachdenken, welches Konzept den persönlichen Qualifikationen und Interessen entspricht.

Mit diesen Geschäftsideen lassen sich gute Verdienstquellen erschließen:

  • Kostenlose Nutzung von Software
  • Free Plug-ins für Photoshop-Versionen oder WordPress
  • Ratgeber-eBooks, Unterhaltungs-eBooks
  • Support für erklärungsbedürftige Produkte
  • Informative Blogartikel
  • Gratis Yoga-Videos

Spendenbutton einbauen – sicher, direkt und komfortabel Geld überweisen 

Spendenbuttons bieten eine optimale Möglichkeit, damit Nutzer sicher, direkt und komfortabel per Knopfdruck einen für angebracht erachteten Geldbetrag überweisen können. Der Online-Bezahldienst PayPal stellt Logos zum Einbauen in die Website über einen Code zur Verfügung. Die Stifter bestimmen die Spendensumme, klicken auf den Button, werden zu ihrem PayPal-Konto geleitet und bestätigen den Betrag. Wenn Sie mit Spenden online Geld verdienen möchten, können Sie Spendenlogos mit frei wählbaren oder festgelegten Beträgen in Ihre Homepage integrieren.


Bei vielen Anbietern kann der Unterstützer auch per Kreditkarte einen Obolus entrichten. Es ist zudem möglich, Besucher über die Angabe der Bankverbindung um eine Spende zu bitten. Allerdings erachten viele Nutzer diese Spendenvariante als zu umständlich und verzichten häufig auf eine Unterstützung. Eine weitere Option ist die Einbindung eines Spendenformulars auf der Website.

Die Tools lassen sich in wenigen Minuten implementieren und bieten oft verschiedene Zahlungsvarianten. Viele Spendenformulare sind an das individuelle Webdesign anpassbar, außerdem können Produkte und Botschaften in den Fokus gerückt werden.

Steuerliche Aspekte beim Spenden

Spendenbuttons sind häufig auf Websites zu finden, die kostenlos Plugins, eBooks, Software oder Trainingsvideos anbieten. Doch wie sieht es steuerrechtlich aus, wenn ich im Internet mit Spenden sammeln Geld verdiene? Steuerlich abzugsfähige Geldzuwendungen dürfen in Deutschland nur gemeinnützig tätige Organisationen entgegennehmen. Diese Organisationen und Projekte dienen generell der Förderung des Gemeinwohls, etwa in den Themenbereichen Kirche, Politik, Natur- und Umweltschutz, Kultur, Erziehung, Sport oder Brauchtumspflege.

Ist der Spendenempfänger keine gemeinnützige Gesellschaft, ein eingetragener Verein, eine politische Partei oder eine Stiftung, werten die Finanzbehörden Spenden als steuerlich relevante Einkünfte. Die enthaltene Umsatzsteuer ist an das Finanzamt abzuführen. Grundsätzlich dürfen alle geschäftsfähigen Personen Spendengelder oder Sachspenden empfangen. Das Ausstellen von Spendenquittungen ist nur gemeinnützig anerkannten Organisationen erlaubt. Wer durch Spenden online Geld verdienen will, handelt mit einer Gewinnabsicht und muss ein Gewerbe oder eine Tätigkeit als Freiberufler anmelden.

Online Spenden sammeln – gute Chancen für einzigartige Inhalte

Etliche Websitebetreiber stellen Content, Präsentationen, Fotos oder Tools kostenlos zur Verfügung, um im Austausch für einen Newslettereintrag oder für Werbeeinnahmen das Ranking zu verbessern. Doch die Zeiten werden schwieriger, nicht zuletzt, weil alle gängigen Browser heute mit Werbeblockern arbeiten.

Einige Unternehmer verzichten sogar völlig auf eine Website und interagieren ausschließlich über soziale Netzwerke. Doch Likes auf Facebook & Co sind kurzlebig und schaffen keine stabilen Besucherzahlen. Warum also nicht online Spenden sammeln und eine neue Verdienstquelle testen? Nutzer sind ständig auf der Suche nach Wissenswertem zur Beantwortung wichtiger Fragen. Einzigartige Inhalte haben gute Chancen auf Geldzuwendungen durch zufriedene Unterstützer.

Erfahrungsberichte von Lesern zeigen, dass sie ein gewisses Niveau erwarten und nicht bereit sind, dem Autor Geld für eine in wenigen Minuten konzipierte Excel-Vorlage zu geben. Ein lukrativer Nebenverdienst durch freundliche Stifter ist zum Beispiel für Abschluss- und Studienarbeiten drin.

Im Gegensatz zu Brillen, Kaffeemaschinen oder Software können Inhalte relativ leicht recherchiert und niedergeschrieben werden – vorausgesetzt, der Autor verfügt über Themenkenntnisse, besitzt Schreibgeschick und ist ein guter Stilist. Ob Steuerspartipps, Konzepte zum diätfreien Abnehmen, Altbausanierung, Ernährungsguide für Veganer, Erziehung von Langhaardackeln oder Nachwuchs im Reich der Paviane – für Gratis-eBooks mit exzellent aufbereiteten Informationen gibt es immer ein Publikum, das den Verfasser gerne mit Online-Spenden unterstützt.

Andrej

Hallo, mein Name ist Andrej Bensack. Ich verdiene seit Anfang 2004 mein Geld im Internet. Auf diesem Blog berichte ich über Einnahmemöglichkeiten sowie meine Interessen rund um das Thema Online Geld verdienen wie z.B Affiliate-Marketing, SEO, Bloggen und Social Media. PS: Ich bin leidenschaftlicher „Internet Junkie“ und diese Website ist primär ein kleiner Spaß meinerseits.
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Search