Geld verdienen
Neues

In wenigen Jahren zur Millionärin

Gameduell

28-jährige New Yorkerin entwickelt genialen Investmentplan

Wie lebt die durchschnittliche Frau mit 28? Entweder sitzt sie noch in der Uni und plant die kommende Karriere oder sie kümmert sich als Mutter und Hausfrau um den Nachwuchs und das traute Heim, während der Mann für den Lebensunterhalt sorgt.

Nicht so JP Livingston. Die 28-jährige New Yorkerin hat eine besondere Leidenschaft – Geld verdienen! Umgerechnet mehr als 2,2 Millionen Euro hat sie innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit an Vermögen angehäuft, den größten Teil durch einen besonderen Investmentplan. Laut eigener Aussage befindet sich die Dame mittlerweile im Ruhestand – mit diesem finanziellen Polster kein Problem! Wir schauen hinter die Kulissen.

Wer ist JP Livingston?

Ihren echten Vornamen mag Livingston nicht verraten, für ihrem Blog themoneyhabit.org und andere Auftritte in der Öffentlichkeit verwendet sie das fiktive Kürzel „JP“. Apropos Blog: Zum Schreiben hat sie mittlerweile genug Zeit. JP liebt es, morgens spät aufzustehen, im Bett zu frühstücken und die neusten Einträge ihrer Lieblingsblogs auf dem Tablet zu lesen. Bis sie sich das – im wahrsten Sinne des Wortes – leisten konnte, musste sie einiges tun.

JP Livingston ist eine klassische Harvard-Absolventin – modern, klug, hinterfragend. Ihren Abschluss machte sie im Jahr 2009 und stieg daraufhin als Beraterin in eine Investment-Firma ein. Schon immer hatte sie ein Faible für den richtigen Umgang mit Geld. Ursprünglich plante JP, ein eigenes Unternehmen zu gründen, denn nur so sollte man nach der Meinung von Experten schnell viel Geld verdienen können. Doch es kam anders. Sie verdiente als Investment-Bankerin gut, sehr gut sogar. Dennoch blieb ihr Lebensstil bescheiden. Auch heute noch wohnt Livingston zusammen mit Mann und Hund in einem winzigen 30-Quadratmeter-Appartement in New York.

Vermögen kommt vom Behalten, nicht vom Ausgeben!

Diesen Leitsatz befolgte JP Livingston von Kinderbeinen an. Auch als der gut bezahlte Job kam, wich sie nicht davon ab. Und sie ging noch weiter: Nach und nach entwickelte Livingston einen ausgefeilten und aggressiven Sparplan, welcher die Grundlage für den Aufbau ihres Vermögens werden sollte. Dieser Sparplan gestaltet sich wie folgt:

Schritt 1: Eigenkapital aufbauen

Livingston entwickelte ihren Sparplan in zwei Stufen. Zunächst einmal galt der Fokus dem Aufbau von Eigenkapital, und zwar durch das gute alte Sparen. Hier gilt die simple Regel: Weniger ausgeben als an Einkommen zur Verfügung steht bedeutet: Ersparnisse aufbauen! Sie bezog von ihrem Arbeitgeber ein gutes Gehalt und übte sich darin, möglichst wenig Kosten für den Lebensunterhalt aufzuwenden, um möglichst viel von diesem Gehalt sparen zu können. Ihr gesamtes Vermögen bestehe heute zu etwa 60 % aus Ersparnissen, lediglich die restlichen 40 % ergeben sich aus Investitionen, so die junge Finanzexpertin.

In der Zeit nach ihrem Einstieg in die Berufswelt lebte JP Livingston von rund 24.000 Dollar im Jahr, also etwa 2.000 Dollar im Monat. Und selbst heute – als Millionärin – benötigt sie nur rund 32.500 Dollar, um ein volles Jahr zu leben. Dabei werfen die Kapitalanlagen ein Vielfaches davon ab.

Schritt 2: Das finanzielle Polster schaffen

Nachdem die erste Hürde gemeistert ist und der Aufbau des Eigenkapitals Früchte trägt, geht es nun laut Livingston darum, aus diesem Eigenkapital ein möglichst dickes finanzielles Polster für die Zukunft schaffen. Dies gelingt, indem zunächst daraufhin gearbeitet werde, den Schwellenwert zu erreichen, ab dem die Investments mindestens genauso viel einbringen wie ein Vollzeitjob. Dabei gelte es, die Investments und insbesondere die dafür zu zahlenden Steuern ständifg zu optimieren.

Individuelle Lebensgestaltung dank finanzieller Freiheit

Innerhalb weniger Jahre schaffte Livingston es, ein Vermögen aufzubauen, das ihr und ihrem Mann einen entspannten und insbesondere für die Gesundheit zuträglichen Lebensstil ermöglicht. Dazu trug auch der Gedanke bei, wie viele Jahre mit guter Gesundheit sie noch vor sich habe und wie sie diese Jahre optimal gestalten könne.

Heute verbringt JP Livingston viel Zeit mit ihren Eltern, bereiste die Welt, liest und macht sich mitunter Gedanken darüber, wie ihr restliches Leben aussehen könnte. Die Rückkehr in einen klassischen Angestelltenjob schließt die junge Finanzexpertin aus, stattdessen könnte sie sich vorstellen, etwas zu tun, mit dem sie ihren Beitrag zu einer besseren Welt leisten kann. Dass ihr dieses Vorhaben gelingt, dürfte wohl niemand bezweifeln.

Meine persönlichen Buchtipps zum Thema:

Andrej

Hallo, mein Name ist Andrej Bensack. Ich verdiene seit Anfang 2004 mein Geld im Internet. Auf diesem Blog berichte ich über Einnahmemöglichkeiten sowie meine Interessen rund um das Thema Online Geld verdienen wie z.B Affiliate-Marketing, SEO, Bloggen und Social Media. PS: Ich bin leidenschaftlicher „Internet Junkie“ und diese Website ist primär ein kleiner Spaß meinerseits.
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Search